Ihr Kontakt:
Frau Sabine Diwisch
Sachgebiet
Abwasser­über­wachung

Mittel­hessi­sche Wasser­betrie­be – MWB
Lahnstraße 218
35398 Gießen
Tel. 0641 306-1752
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sonder­einleitungen sind Abwasser­einlei­tungen, die auf­grund ihrer Beschaffen­heit (Inhalts­stoffe und/oder Menge) einem gewöhn­lichen, häus­lichen Ab­wasser nicht ent­sprechen. Um die Funktions­tüchtig­keit der städti­schen Abwasser­anlagen gewähr­leisten zu können und die landwirt­schaftliche Verwer­tung des Gießener Klär­schlamms sicher­zustellen (dies erfor­dert die Einhal­tung sehr strenger Qualitäts­standards bezüg­lich der Inhalts­stoffe) müssen Sonder­einlei­tungen kontrol­liert werden. Diese Auf­gabe wird durch die Entn­ahme von Abwasser­proben und durch die Über­prüfung des techni­schen Zu­standes von Abwasser­behandlungs­anlagen von der staat­lich aner­kannten Über­wachungs­stelle für Indirekt­einlei­tungen im Einzugs­gebiet des Klär­werkes Gießen wahr­genommen.

Zu den Sonder­einlei­tungen zählen: